Der Winter kann kommen!

Der Winter kann kommen!

Der Winter kann kommen!

Über Uns

Wir sind Ihr Fachhändler für Forst-,
Garten- und Kommunaltechnik.

Ins Besondere Ihr Spezialist für den perfekten Rasen. Sie finden bei uns ein umfangreiches Angebot des HUSQVARNA Automover.

Beratungrobomaeher
Verkauf 
Kundendienst

 

Kontakt

Axel Fabisch
Köpenicker Sraße 8
15366 Hoppegarten

03342/300785
info@fehrmann-kommunaltechnik.de

Anfahrt

Wir brauchen Ihre Zustimmung!

Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie HIER

Öffnungszeiten

 

ganzjährig
Montag bis Freitag 7-17 Uhr
Donnerstag 7-18.00 Uhr

winter Winterpause für Ihre Gartengeräte

Die Gartengeräte kommen im Herbst noch einmal voll zum Einsatz. Danach geht es für die nützlichen Helfer ab in den Winterschlaf. Doch um im Frühjahr kein böses Erwachen zu erleben, ist es wichtig, dass diese auch korrekt aufbewahrt werden. Ansonsten drohen verrostete und vergammelte Geräte sowie stumpfe Messer. Aber das lässt sich vermeiden! Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Rasenmäher, Rasenroboter, Motorsäge, Heckenschere und Co gut über die kalte Jahreszeit bringen. Denn wenn diese ordentlich gesäubert, verpackt und gelagert sind, steht einem reibungslosen Start im neuen Jahr nichts entgegen.

So geht es für ihren Rasenmäher in die wohlverdiente Winterpause

Wenn zum Saisonende ihr Rasen in die Winterruhe geht, kann auch der Rasenmäher endlich eine Pause einlegen. Um diese auch ohne größere Schwierigkeiten zu überstehen, sollten ein paar Pflegehinweise beachtet werden. Denn sonst können Verschmutzungen und Rückstände von Betriebsstoffen zu Schäden führen. Daher ist es ratsam, bereits vor Beginn der Winterpause den Rasenmäher winterfest zu machen. Oftmals reicht schon eine kleine Wartung im Herbst und schon ist Ihr Gerät fit für die nächste Gartensaison. Bitte beachten Sie zu ihrer eigenen Sicherheit, dass Sie vor Beginn der Reinigungsarbeiten am Benzinmäher das Zündkerzenkabel abziehen.
Nach dem letzten Einsatz des Mähers ist dieser besonders gründlich zu reinigen. Sind noch Grasreste im Mähgehäuse, so lassen sich diese am besten mit einem Holz- oder Kunststoffspatel entfernen. Dabei sollten auch die Kühlrippen und der Auspuffbereich nicht vernachlässigt werden. Zum Reinigen des Rasenmähers eignen sich auch sehr gut Bürste und Wasser. Liegen sehr große Verschmutzungen vor, können diese auch mit dem Gartenschlauch entfernt werden. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass kein zu starker Wasserstrahl auf Lagerteile, Dichtungen oder Motorteile gerichtet ist. Denn schließlich möchten Sie ja ihren Mäher nur reinigen und nicht beschädigen. Die Unterseite des Gehäuses befreien Sie am besten von Schmutz, in dem Sie den Mäher nach hinten kippen und hierdurch die Zündkerze nach oben ragt. Beim Kippen des Gerätes zur Seite, kann Öl in den Auspuff oder in den Luftfilter gelangen. Ist das der Fall, droht ein größerer Schaden.
Wichtig ist auch, dass der Tank leer ist. Denn gerade in den Wintermonaten verliert Benzin an Zündfähigkeit. Dies kann dann im Frühling zu Startproblemen führen.

Auch der Rasenroboter braucht Pflege im Winter

Auch der Rasenroboter benötigt vor dem Winterschlaf die richtige Pflege. Werden ein paar wenige Pflegehinweise beachtet, wird das Gerät im Frühjahr auch wieder topfit für die neue Gartensaison sein. Bevor Sie mit der Pflege beginnen, sollte das Stromkabel gezogen werden. Handelt es sich um ein Gerät mit Akku, dann sollte dieser entnommen werden. Wichtig ist, das der Roboter sich nicht mehr im Garten befindet, wenn der erste Schnee kommt. Denn ist das der Fall, sind die Temperaturen bereits so tief, dass diese zu ernsthaften Schäden an Batterie und Elektronik führen können. Daher ist es ratsam, sobald Minuswerte zu erwarten sind, den Rasenroboter winterfest zu machen.
Um eine optimale Pflege zu gewährleisten, sollte der Roboter gründlich von Schmutz gesäubert werden. Die Innenseite können Sie durch das Entfernen der Abdeckung reinigen. Vergessen Sie auch nicht, die Unterseite der Abdeckung zu reinigen. Wichtig ist, dass Sie das Innere des Roboters und die Unterseite nicht mit Wasser säubern. Dieser Bereich sollte daher nur mit einer Bürste oder einem Druckluftreiniger gesäubert werden. Ratsam ist es auch, die Räder zu entfernen und die Räume dazwischen zu reinigen. Ist man schon einmal mit der Großreinigung beschäftigt, sollten auch gleich die Messer überprüft werden. Sind diese stumpf, können die Klingen geschärft oder alternativ ausgetauscht werden. Laden Sie den Akku des Roboters vollständig auf. Hierdurch wird das Entladen des Akkus verhindert und dieser sowie die Technologie des Geräts geschützt. Auch empfiehlt es sich, die Ladestation zu demontieren und in einem trockenen Raum zu lagern. Die optimale Temperatur für die Lagerung ihres Roboters liegt bei ungefähr 10-15 °.

Motorsäge und Heckenschere fit für die neue Saison machen

Auch Gartengeräte wie Heckenschere und Motorsäge sollten Sie nicht vergessen. Bauen Sie Heckenschere und Motorsäge am besten auseinander. Dann lassen sich die einzelnen Teile sehr gut reinigen und auch kleinste Schmutzteile lassen sich so problemlos entfernen. Zur Pflege leisten Olivenöl und Waschbenzin gute Dienste. Diese sind günstig und dienen gleichzeitig als Rostschutz. Bei der Motorsäge sollte der Tank entleert werden, um bereits erläuterte Startschwierigkeiten im Frühjahr vorzubeugen. Natürlich sollte auch die Motorsäge gründlich von Schmutz gesäubert werden. Alle motorbetriebenen Gartengeräte sollten möglichst trocken gelagert werden.
Mit einigen Handgriffen und der richtigen Pflege lassen sich ihre Gartenhelfer optimal winterfest machen. Dann steht einem problemlosen Start in die neue Gartensaison nichts mehr im Weg!

.

Beratung & Service

Unter Beratung verstehen wir ein persönliches Gespräch, somit können wir auf Ihre persönlichen Anforderungen eingehen und Ihnen die für Sie richtige Lösung anbieten. Sehr gerne können Sie jederzeit zu uns Kontakt aufnehmen.

Sie suchen einen zuverlässigen Service für Ihre Gartentechnik und kommen aus

Hoppegarten, Neuenhagen, Eggersdorf, Vogelsdorf, Strausberg, Berlin Friedrichshagen, Petershagen, Schöneiche, Rüdersdorf, Altlandsberg, Woltersdorf, Rehfelde, Werneuchen, Berlin oder Hönow

dann sind wir für Sie da.

Copyright © 2020-2022 Forst-, Garten- und Kommunaltechnik Fehrmann